Neurofeedback bei AD(H)S und anderen Störungsbildern

Neurofeedbackbehandlung bei AD(H)S und anderen Störungsbildern in unserer Ergotherapie Angela Bauer

Neurofeedback ist ein international wissenschaftlich anerkanntes Verfahren zur Verbesserung der Hirnaktivität. Unterschiedlichste Störungsbilder wie AD(H)S, Migräne, Schlafstörungen, Epilepsie, Tinnitus und Depressionen können mittels Neurofeedback sinnvoll behandelt werden.

Wie funktioniert dieses Verfahren?

Mittels eines modernen Messgerätes wird ein EEG des Patienten erstellt. Es werden die kontinuierlich messbaren Hirnwellen erfasst. Ein PC mit spezieller Therapiesoftware analysiert in Echtzeit die ermittelten Daten. Therapeut und Patient bekommen so einen Einblick in die Hirnaktivität. Dem Patienten wird eine Rückmeldung (Feedback) bei einer sinnvollen Änderung seiner Hirnaktivitäten gegeben, sodass die Änderungen zunächst regelmäßig, später auch automatisch erfolgen.

Ein gemeinsames Merkmal aller Störungsbilder, die mit Neurofeedback behandelt werden können, sind Auffälligkeiten im EEG des Patienten, welche von der Norm bzw. dem EEG eines Gesunden abweichen. Der Patient lernt, diese Auffälligkeiten zu normalisieren. Als Folge verbessern sich auch die Symptome der jeweiligen Störung.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.akademie-neurofeedback.de

Der MDR zu Gast in der Ergotherapie Angela Bauer

ein Videobeitrag über Neurofeedback/ Biofeedback

 

 

Biofeedback

Was ist Biofeedback?

Biofeedback ist ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren der Verhaltensmedizin, bei dem man eine Rückmeldung (Feedback) über unbewusst ablaufende Körperprozesse, die nicht oder nur ungenau wahrgenommen werden, bekommt. Dies geschieht mittels verschiedener Messgeräte und einem Computer, wodurch die Körperprozesse sichtbar und bewusst werden.

Der Therapeut kann in der Biofeedbacktherapie anhand der verschiedenen Messparameter (z.B. Muskelspannung, Puls, Atmung oder Temperatur) den Patienten eine detaillierte Rückmeldung geben. Dadurch lernt der Patient seine körperlichen Prozesse wahrzunehmen und zu beeinflussen.

Ziel der Biofeedback-Therapie:

Das Ziel ist die gezielte Wahrnehmung und Beeinflussung körperlicher Prozesse, was besonders wichtig ist bei psychischen, psychosomatischen und körperlichen Erkrankungen. Zum Beispiel Bluthochdruck: Beim Biofeedback wird der Blutdruck gemessen und die Höhe kontinuierlich auf dem Bildschirm dargestellt, so dass die betreffende Person erkennen kann ob der Blutdruck sich gerade im Ansteigen oder Abfallen befindet. Jetzt kann gezielt gelernt werden, mit Hilfe verschiedener Techniken diesen zu senken und welche Technik dabei am erfolgreichsten ist.

Was kann behandelt werden?

  • Muskelverspannungen (Spannungskopfschmerz, Zähneknirschen,…)
  • Rückenschmerzen
  • Schlaganfall
  • Bluthochdruck
  • Angststörungen
  • Schlafstörungen
  • Tinnitus
  • Stress
  • Migräne